Kommunale Kriminalprävention

Kommunale Kriminalprävention (KKP) als Präventionsstrategie im örtlichen Bereich umfasst die gemeinsamen Aktivitäten verschiedener staatlicher und nicht staatlicher Akteure sowie der Einwohnerschaft, auf lokaler Ebene Kriminalität und Kriminalitätsfurcht zu reduzieren.

Die Grundidee ist, dass bestimmte Kriminalitäts- und Ordnungsprobleme im lokalen Kontext entstehen sowie sichtbar werden. Somit muss hier eine angemessene, frühzeitige und erfolgversprechende Intervention unter Beteiligung geeigneter Instanzen, Gruppen wie auch Personen ansetzen.

Eckpunkte des Leitbildes der KKP sind daher

  • lokale Orientierung,
  • ressortübergreifende Vernetzung,
  • Bürgerpartizipation und
  • "Bürgermeisterpflicht".

Das Gesamtkonzept der "Kommunalen Kriminalprävention im Land Brandenburg" ist im strategischen Eckpunktepapier des Ministeriums des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg vom 1. Juni 2017 abgebildet.

Der Handlungsrahmen der KKP gliedert sich in drei Ebenen:

Handlungsebenen KKP neu

Zusammenarbeitsformen in Sicherheitsfragen können:

  • zeitweilige oder dauerhafte KKP-Gremien,
  • Ordnungspartnerschaften,
  • Sicherheitspartner/-schaften,
  • Polizeibeiräte,
  • Besprechungen zwischen Polizei und Kommune oder
  • Einwohnerversammlungen zu Sicherheitsfragen

sein (KKP-Eckpunktepapier, siehe Ziffer 3).

 


 

Mit Stand 31.12.2017 sind im Land Brandenburg 61 KKP-Gremien erfasst.

Karte KKP 2017 neu

 

Downloads

Letzte Aktualisierung: 18.07.2018


Best Practice Beispiel - Stadtteilspaziergänge in Senftenberg

Für mehr Lebensqualität und Sicherheit in Senftenberg

Stadtteilspaziergang 11 Senftenberg

Die gebietsbezogenen Stadtteilspaziergänge werden seit dem Frühjahr 2006 regelmäßig durchgeführt. Es handelt sich dabei um ein gemeinsames Projekt zur Zusammenarbeit zwischen der Stadt Senftenberg, der Polizei, der großen Wohnungsunternehmen und weiterer Partner im Rahmen der Kommunalen Kriminalprävention. Am 24. Mai 2018 folgten rund 50 interessierte Sedlitzer/ -innen der Einladung des Bürgermeisters der Stadt Senftenberg zum 17. Stadtteilspaziergang durch ihren Ortsteil. Der 18. Stadtteilspaziergang wird im Frühjahr 2019 stattfinden.

Mehr Infos auf www.senftenberg.de


Best Practice Beispiel - Sichere Adresse Neuenhagen

Logo Sichere Adresse Neuenhagen

Das Netzwerk "Sichere Adresse Neuenhagen" besteht aus Vertretern von Verwaltung, Polizei, Bürgern und Wirtschaft und hat die flächendeckende Bekanntmachung von präventiven Maßnahmen gegen Einbruchs- und Diebstahlkriminalität im häuslichen und gewerblichen Bereich zum Ziel.

Das Präventionsprojekt wurde evaluiert und erhielt den Landespräventionspreis 2017 des Landespräventionsrates Brandenburg.